Stiftung

Das Gemeindefest 2006 stand unter dem Motto „Wir gehen stiften“ – und viele werden sich gefragt haben: „Was soll das nun wieder?“

Die Kirche lebt, wie jede Organisation, vom finanziellen Engagement ihrer Mitglieder. Die Kirchensteuer, Kollekten und auch die Spenden an den Fördekreis werden zeitnah für den angegebenen Zweck ausgegeben und sind dann erschöpft.

Der Kirchenvorstand hat daher beschlossen, schon heute einen Grundstock für die kirchliche Arbeit der nächsten Generationen in Eldagsen aufzubauen. Wir wollen „die Kirche in Eldagsen lassen“. Hierzu haben wir eine Stiftung gegründet. Zweck der Stiftung ist die Sicherung und Förderung des kirchlichen Lebens in Eldagsen.

Stiftungsgelder werden angelegt und das Kapital bleibt erhalten. Nur die Erträge werden ausgegeben. So ist die Stiftung eine langfristig verlässliche Finanzquelle.

Ein Beispiel ist die Henriettenstiftung in Hannover. 1860 stiftete Königin Marie das Erbe ihrer Großmutter Henriette von Württemberg für die Alten- und Krankenpflege. Viele Gemeinden haben diesen Weg bereits erfolgreich beschritten. Stifter und Stifterinnen haben sich anregen lassen, mit einem Teil ihres Vermögens die kirchliche Arbeit vor Ort auf Dauer sicherzustellen.

Wenn Sie weitere Fragen oder Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich bei uns. Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ansprechpartner

Mathias Riemer